Home » Kinderarbeit » Welttag gegen Kinderarbeit am 12. Juni

Beten für unsere Schwestern und Brüder in Indien

RSS Stefan Oster SDB

  • Jesus rettet: Bist du dabei?!
    Am vergangenen Sonntag: Online-Believe and Pray – mit Impulsvortrag. Jesus ist ein Retter – Aber wie komm ich in dieser Rettungsaktion vor? Hier zum Nachhören oder Downloaden. Bistum Passau · BnP Gebetskreis – Impuls von Bischof Oster zum Thema „Wer ... Der Beitrag Jesus rettet: Bist du dabei?! erschien zuerst auf Stefan Oster SDB.
  • Fürchtet euch nicht! Corona, die Angst, der Teufel und der Glaube.
    Einige Gedanken über die Angst – und den Glauben, der sie überwinden kann. Der Beitrag Fürchtet euch nicht! Corona, die Angst, der Teufel und der Glaube. erschien zuerst auf Stefan Oster SDB.

Zum dritten Mal auf der Flucht…

Irak: Weiter Gefahr für Christen

Muslime verlangen nach Jesus

Wähle Themenbereich

Gegen den Zeitgeist in der Kirche

Welttag gegen Kinderarbeit am 12. Juni

Print Friendly, PDF & Email

Weltweit müssen mehr als 200 Millionen Kinder hart arbeiten, um zu überleben. Daran erinnert das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am 12. Juni. „Millionen von Kindern arbeiten unter menschenunwürdigen Bedingungen. Sie schuften auf dem Feld, arbeiten in Steinbrüchen oder Textilfabriken. Wir müssen weiter hart dafür kämpfen, dass sich diese Zustände so schnell wie möglich verbessern“, sagt die Direktorin von „Brot für die Welt“, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel. Die Vereinten Nationen sichern Kindern seit 1998 mit einer Kinderrechts-Konvention das Recht zu, vor Ausbeutung geschützt zu werden. Ausbeuterische Kinderarbeit könne nur dann wirkungsvoll eingedämmt werden, wenn Armut wirksam bekämpft wird, so Füllkrug-Weitzel weiter. Zudem müssten auch die Länder im Süden bereit sein, Kinderrechte wirkungsvoll zu achten und mehr in Bildung zu investieren. Das UNO-Kinderhilfswerk (UNICEF) gibt an, fast jedes dritte Kind in Afrika müsse schon im Alter von fünf bis 14 Jahren arbeiten. Südlich der Sahara liege der Anteil arbeitender Mädchen und Jungen mit über 35 Prozent weltweit am höchsten. – Quelle: Radio Vatikan

Share

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS Arbeitskreis Religionsfreiheit weltweit

  • Kreuz geschützt: Chinesischer Pastor in Haft 9. Januar 2021
    Frankfurt am Main. Zum „Gefangenen des Monats Januar 2021“ haben die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea den evangelischen Pastor Li Juncai aus China benannt. Sie rufen dazu auf, sich für den Inhaftierten einzusetzen und zu beten. Der Pastor der Zhongxin-Hauskirche in der Provinz Henan wurde am 20. Februar 2019 zusammen mit drei […]
    Ernesto

Die türkische Regierung ist gefordert!

Word of God is the True Medicine

Ein Imam

Beistand für die Verfolgten

RSS Radio Horeb – Kirche in Not

RSS Vatican-News

  • Großbritannien: Koma-Patient R.S. verstorben 27. Januar 2021
    Der aus Polen stammende Koma-Patient, dessen Schicksal die britischen Bischöfe, aber auch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte beschäftigte, ist verstorben. Der Mann lag seit dem 13. Januar im Koma und hatte nach einer diesbezüglichen Gerichtsentscheidung seit einigen Tagen keine medizinisch unterstützte Ernährung und Flüssigkeitszufuhr mehr erhalten.
  • Italien: Fokolarbewegung wählt neue Präsidentin 27. Januar 2021
    Die weltweit verbreitete Fokolarbewegung wählt am 31. Januar online eine neue Vorsitzende. Das Statut schreibt ausdrücklich vor, dass an der Spitze des katholischen Werks eine Frau steht. Maria Voce diente der Bewegung nach dem Tod der Gründerin Chiara Lubich zwölf Jahre lang als Präsidentin, wir sprachen mit ihr.