Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Verfolgung trotz Lockdown'

Schlagwort-Archive: Verfolgung trotz Lockdown

Jesus: Wie sie mich verfolgen, werden sie euch verfolgen…

RSS Stefan Oster SDB

  • Gamechanger I: Betteln, hartnäckig bleiben – und Jesus machen lassen
    Gamechanger: Wie Jesus leben verändert. Hier zum Nachhören oder Downloaden der Impuls bei Believe and Pray am vergangenen Sonntag. Der Beitrag Gamechanger I: Betteln, hartnäckig bleiben – und Jesus machen lassen erschien zuerst auf Stefan Oster SDB.
  • Wie geht das – die Türen öffnen?
    Predigt zur Amtseinführung von Prälat Klaus Metzl als Stadtpfarrer, Wallfahrtsrektor und Administrator der Hl. Kapelle in Altötting – zum Nachhören oder Downloaden Der Beitrag Wie geht das – die Türen öffnen? erschien zuerst auf Stefan Oster SDB.

Zum dritten Mal auf der Flucht…

Irak: Weiter Gefahr für Christen

Muslime verlangen nach Jesus

Wähle Themenbereich

Gegen den Zeitgeist in der Kirche

Brennpunkt Nigeria

Share

RSS Arbeitskreis Religionsfreiheit weltweit

  • Hauskirchenleiter gegen Zahlung einer Kaution freigelassen 31. August 2020
    https://www.idea.de/menschenrechte/detail/iran-hauskirchenleiter-gegen-zahlung-einer-kaution-freigelassen-114035.html The post Hauskirchenleiter gegen Zahlung einer Kaution freigelassen first appeared on Hilferufe von Glaubensgefangenen.
    Ernesto

Die türkische Regierung ist gefordert!

Word of God is the True Medicine

Ein Imam

Beistand für die Verfolgten

RSS Radio Horeb – Kirche in Not

RSS Vatican-News

  • Papst grüßt virtuelle Vollversammlung europäischer Bischöfe 25. September 2020
    Angesichts der „Explosion neuer Formen von Armut” wegen der Coronakrise muss die Kirche in Europa kreativ in der Fürsorge sein. Das steht in einem Grußwort von Papst Franziskus an den Jahreskongress des Rates der europäischen Bischofskonferenzen CCEE.
  • Papst Franziskus stärkt UNO den Rücken 25. September 2020
    In einer langen Video-Rede vor den Vereinten Nationen zu deren 75. Gründungstag hat Papst Franziskus die grenzübergreifende Zusammenarbeit von Staaten als beste Lösung für politische und gesellschaftliche Herausforderungen bestärkt. Nationalismen erteilte das katholische Kirchenoberhaupt eine Absage. An Hauptbedrohungen für Frieden und Sicherheit nannte Franziskus nicht Migration, sondern Armut, Seuchen, Terrorismus und Aufrüstung.